Das macht die Iguazú Wasserfälle besonders

Auf einer Gesamtlänge von 2700 Metern stürzen sich die Wasserfälle des Iguazú-River in die Tiefe. Die Wasserfälle sind bis zu 84 Metern hoch. Seitdem die Fälle im Jahr 2012 zu den 7 Wonders Of Nature gewählt wurden zählen sie mit zu DEN Natursehenswürdigkeiten unserer Erde.

Unser Weg nach Iguazú

Von August bis Dezember ist Buenos Aires der Ausgangspunkt für unsere Reisen in Südamerika. Zu den Iguazú Wasserfällen führen von der argentinischen Hauptstadt aus verschiedene Wege:

  1. Die schnellste und auch teuerste Transportmöglichkeit ist das Flugzeug. Hier kommt man entspannt in 1,5h an den Nordrand des Landes. Für uns jedoch zu teuer.
  2. Günstiger und langsamer geht es mit dem Hauptverkehrsmittel Südamerikas: Dem Bus. Hier dauert die Fahrt dann etwa 18-20 Stunden. Die Busse untergliedern sich in den verschiedenen Komfortkategorien. Von Semi-Cama (Normale Bussitze) über Cama (Halbbett vgl. Businessclass) und Supercama (Bett).

Fazit: Bei unseren zukünftigen Reisen werden wir nach dem Flugzeug die Camabusse bevorzugen. Für verhältnismäßig geringe Mehrkosten gibt es bei Cama ein Upgrade des Schlafkomforts - auch für eine Körpergröße jenseits der 1.80m - und dazu Vollverpflegung.

Unsere Bilder aus Iguazú

Die Wasserfälle bilden die Landesgrenze zwischen Brasilien und Argentinien. Etwas 20% von ihnen liegen auf der brasilianischen und 80% sind auf der argentinischen Seite. Beide Länder unterhalten den großen Nationalpark und jede Seite hat ihre Vorzüge.

Auf der argentinischen Seite des Parks ist es möglich an den vielen Wasserfällen hautnah vorbeizuwandern und die Kraft der Natur direkt zu spüren. Am Teufelsschlund fällt der Fluss 85 Meter in die Tiefe und den Besuchern eröffnen sich Blicke in die tosenden Wassermassen.
Im kleineren brasilianischen Park erhält der Besucher einen Panoramablick. Dieser impulsante Ausblick bietet die argentinische Seite jedoch nicht. Einer der brasilianischen Stege führt direkt unter den Teufelsschlund. Spätestens dort wird einem die Größe der Wasserfälle noch deutlicher.
Für einen Gesamteindruck sollte man sowohl die argentinische, als auch die brasilianische Seiten besuchen. Eine Gratisdusche ist auf beiden Seiten in Form von Wassernebel ingebriffen.

Die Iguazú Wasserfälle aus der Luft

Dürfen wir dich mitnehmen auf einen Flug über die imposante Schönheit dieses Naturwunders? Mit unserer Drohne kannst du diese Gewalten der Natur aus nächster Nähe erleben. Vielleicht hast du diesen Ort bereits selbst einmal besucht, dann kannst du die Iguazú Wasserfälle jetzt noch einmal aus einer neuen Perspektive erleben:

Folge uns auf unserer Reise

Komm mit uns auf die Reise durch Südamerika! Wir freuen uns, wenn du uns begleitest. Die kleinen Buttons bringen dich zu Instagram, Facebook oder Twitter. Wir freuen uns Dich kennenzulernen!

Weitere Informationen zum Nationalpark

Auf folgenden Seiten findest du weitere Möglichkeiten dich über die Wasserfälle des Iguazú-Rivers zu informieren: