Filmbegriffe von A bis Z

Rendern

Rendern in der Videoproduktion

Rendern ist ein Begriff, der dir vor allem in der Postproduktion und bei der Erstellung von Animationen oder visuellen Effekten (VFX) begegnen wird. Es bezeichnet den Prozess, bei dem computergenerierte Bilder (CGI) oder Animationen in ein Videoformat umgewandelt werden, das in einem Film oder Video angezeigt werden kann. Dieser Vorgang ist rechenintensiv und kann je nach Komplexität der Effekte und der Qualität der Ausgabe von wenigen Minuten bis zu mehreren Stunden oder sogar Tagen dauern.

Im Kern nimmt das Rendern die von Grafikern und Animatoren erstellten Modelle und Szenen und berechnet die Lichtverhältnisse, Schattierungen, Texturen und andere visuelle Details, um sie in ein einzelnes Bild oder eine Bildsequenz zu übersetzen. Moderne Render-Engines können unglaublich realistische Bilder erzeugen, die von real gefilmten kaum zu unterscheiden sind. Dies ist insbesondere in der Werbeindustrie, bei Spielfilmen oder beim Erstellen von Imagevideos wichtig, um beeindruckende Szenen zu kreieren, die in der realen Welt so nicht umsetzbar wären.

Je nach Bedarf kann das Rendern in Echtzeit erfolgen, wie bei Videospielen, oder frame für frame in einem langsameren, aber qualitativ hochwertigeren Prozess für Filme und Animationen. Das Endergebnis des Renderings ist oft ein nahtloser Zusammenschluss von CGI und Live-Action-Material, der die Grenzen der Realität erweitert und die Zuschauer in jede erdenkliche Welt eintauchen lässt.

Lass uns gemeinsam durchstarten!
Dein Projekt ruft bereits nach uns.

Erhalte eine erste Preisabschätzung, ein detailliertes Angebot und unverbindliche Beratung. Kontaktiere uns und wir können alle weiteren Details des Projekts persönlich besprechen.

Einverständnis Datenschutz

10 + 10 =

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner